Künstler/innen

Garrett Ripplinger

Jahrgang 1988
 

Durch die Auseinandersetzung mit den Werken des Pharmazie- Studenten und Künstlers G. Ripplinger sind sein Schmerz, seine Freude sowie seine Gedanken „spürbar“. Die zum Teil sehr expressive und manchmal düstere Malweise des Künstlers äußert sich in den Gemälden durch seine Farbgebung oder der Verwendung von gewissen Details. Diese Details lädt Ripplinger mit persönlichen Bedeutungen auf, sodass die Intentionen dem Betrachter auf den ersten Blick verborgen bleiben. Somit erschafft er eine teils biographische und sinnsuchende Darstellung. 

„Jeder Mensch hat das Bestreben den Sinn seiner Existenz zu finden. Durch die Malerei ist es möglich andere Menschen zu berühren und ihnen eine Sicht zu vermitteln, die in keinem Buch oder Film so auf den Punkt gebracht werden könnte.“

(G.Ripplinger)